Ich mag keine Kuhmilch. Bei der Riesenauswahl an pflanzlichen Alternativen ist das heute auch überhaupt kein Problem mehr. Aber am allerbesten schmeckt mir die selbst gemachte Mandelmilch. Die ist ganz leicht herzustellen. Wenn ihr Interesse habt, poste ich auch gerne das Rezept dazu. Der einzige Nachteil beim Herstellen von Mandelmilch ist, dass am Ende immer diese „Mandelpulpe“ übrig bleibt. Die „Mandelpulpe“ erinnert sehr an gemahlene Mandeln, aber einfach leicht feucht. Mich reut es alles einfach wegzuschmeissen. Also habe ich ein Chocolate Chip Cookie Rezept entwickelt, in dem ich meine Mandelmilch-Überreste verwerten kann.

dsc_2398

Zutaten:

1 1/2 cups gemahlene Mandeln oder eben „Mandelpulpe“
1 cup Halbweissmehl
1/2 TL Salz
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1 EL Vanilleextrakt
1/2 cup Kokosblütenzucker
1/2 cup Kokosnuss-Öl
1/4 cup Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
1 cup Schokowürfel

So geht’s:

Alle trockenen Zutaten, ausser den Schokowürfel in einer Schüssel vermengen.
In einer kleineren Schüssel die feuchten Zutaten mischen.
Nun die feuchten Zutaten unter die Trockenen heben. Nur solange mischen bis alle trockenen Zutaten feucht sind und sich ein Teig geformt hat. Zum Schluss die Schokowürfel unterheben.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Aus dem Teig mit den Händen Kugeln formen. Meine hatten circa 3 cm Durchmesser und aufs Backblech legen. Genügend Abstand zwischen den Cookies lassen, da sie beim Backen zerlaufen. Ich habe zwei Bleche gebraucht. Falls du nur ein Blech hast, dann backe lieber in zwei Fuhren.
Ungefähr für 15 Minuten backen bis die Cookies an den Rändern gebräunt sind.
Gut auskühlen lassen. Geniessen!

dsc_2397

dsc_2404

1 comment on “Chocolate Chip Cookies”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.